Es war ein Erlebnis!

gospelbridgeOPEN mit Tore W. Aas

Zum 50. Stadtjubiläum Opfikons organisiert der ökumenische Gospelchor gospel bridge ein für alle offenes Workshop-Weekend mit abschliessender Gospel Celebration unter der Leitung des bekannten Gründers und Leiters der Oslo Gospelchores Tore W. Aas.
Wir erarbeiten zusammen ein Programm, welches wir gemeinsam in einer offenen Gospel Celebration für alle am Sonntag um 17.30 Uhr mit Band in der Reformierten Kirche aufführen werden.
Wer schon einmal mit Tore arbeiten und singen durfte, weiss um sein Charisma.
Lass Dir dieses Erlebnis nicht entgehen und mach mit!

Tore W. Aas (Gründer, Dirigent, Komponist, Produzent)

Tore Aas und der Oslo Gospelchor (OGC). Es ist unmöglich sich den einen ohne den anderen vorzustellen. Seit Anfang der 80er Jahre war Tore stark von der Gospel Musik beeinflusst. In der Zeit, bevor die OGC gegründet wurde, hatte Tore die Absicht, die besten Gospel-Stimmen ein paar Mal im Jahr zu einem Workshop zu versammeln. Stattdessen war es ein Chor der geboren wurde: einer, der sich sofort in die Herzen der Menschen sang und neue musikalische Ausblicke eröffnete.

Tore hat alles komponiert, von Liedern bis zu grossen Werken wie zum Beispiel seine Messen Gloria und Credo. Er hat Radio-Hits geschrieben, und einige seiner Lieder sind sogar in das neue Gesangsbuch der Kirche von Norwegen aufgenommen worden.

Tore ist erschreckend furchtlos und hat eine Energie, die manchmal den Chor auf die Probe stellt- aber das bietet auch immer neue Ziele. Die OGC verdankt zumindest einen Teil seines Erfolgs der einmaligen Fähigkeit von Tores gleichzeitiger Förderung von starken, individuellen Stimmen wie auch von dem guten Zusammenspiel der Stimmen. All das hilft, um den Chor als Ganzes zu etwas ganz Besonderem zu machen. Und vielleicht das Wichtigste von allem: die treibende Kraft ist Tores Sehnsucht, den Gospel, das Lob und die Lieder aus der Kirche hinaus auf die Strasse zu tragen – und damit in die Herzen der Menschen, wo die Botschaft von den Menschen erkannt und erlebt werden kann.